RPG Blog-O-Quest #60: 5 Jahre – Geburtstage und Jubiläen

So, dann will ich mal dranzubleiben undschiebe direkt einen Beitrag hinterher. Die Blog-O-Quest bietet sich da immer sehr an, daher will ich mal wieder mitmachen und starte natürlich mit einem herzlichen Glückwunsch zu 5 Jahren und damit 60 Beiträgen! Über 5 Jahre so ein Projekt zu betreiben ist nicht ohne, danke dafür. (Das weiß ich deshalb so gut, weil nächsten Monat Rumgecrawle 5 Jahre alt wird und mir das nicht so gut gelungen ist. :D) Den Startbeitrag gibt’s mal wieder beim Würfelhelden: https://wuerfelheld.wordpress.com/2020/09/06/rpgblogoquest60/

Genug der Vorrede, los geht’s, aber (SPOILER) viel kann ich diesmal nicht dazu beitragen:

DIE FRAGEN

  1. Wie feiern Deine Charaktere Geburtstag?
    Das Thema Geburtstag ist eins, über das ich bei fast jedem neuen Charakter nachdenke, wenn so eine Info abgefragt wird. Ich glaube ein einziges mal haben wir das ingame behandelt, da war das Ganze aber mit ein paar Sätzen in Richtung „Ich tue ’ne Runde aus. Yay! Herzlichen Glückwunsch! … Okay, weiter geht’s!“ abgehandelt. Aktuell habe ich glaube ich nur bei einem Charakter das Geburtsdatum festgelegt, da versuche ich mal drauf zu achten. Alternativ wäre eine Möglichkeit, einfach an einem beliebigen Tag spontan zu behaupten, dass genau heute Geburtstag ist; der eigene oder der eines anderen SC. Das behalte ich mal im Hinterkopf…
  1. Wie werden Jahrestage/Jubiläen in Deiner Runde gewürdigt/begangen?
    Jubiläen der SC waren bisher nicht wirklich ein Thema, bei uns bleibt aber auch der familiäre Hintergrund meistens eher dort: im Hintergrund. (höhö) Was schon mal behandelt wird sind Feiertage/Jubiläen, die das Setting hergibt, um konkret zu sein, solche, die in Faerûn stattfinden. Da ist dann schon mal die Stadt dekoriert, es findet ein Jahrmarkt oder eine Parade statt, usw.
    Aber auch das ist so ein Thema, das man relativ einfach einbauen kann um wahlweise die Spielwelt etwas auszuschmücken oder einen Plotaufhänger zu haben. Auch das behalte ich mal (diesmal aus SL-Sicht) im Hinterkopf.
  1. Findest Du das dieses Thema genügend Platz beim spielen findet?
    „genügend“ ist sehr relativ, ich werde versuchen, da mal öfter dran zu denken, da es zumindest eine kurze Auflockerung bietet, die man IT ausspielen kann, und im Idealfall den Charakter etwas ausbaut und das Gruppengefüge stärkt. Schaden tut es also definitiv nicht. (Mal den worst case außer Acht gelassen, dass auf einer Conrunde 4 Stunden Geburtstag gefeiert wird. ^^)
  1. Was ist das einprägsamtes Ereignis welches während einer Feier passiert ist?
    Da muss ich leider passen, da hat sich nix besonders eingebrannt.
  1. Was wünscht Du der Queste?
    Noch mindestens 10-mal so viele Queste und 10-mal so viele Teilnehmer wie bisher. Ich gelobe daran mitzuwirken. Zum Abschluss wiederhole ich mich nochmal: Herzlichen Glückwunsch und vielen, vielen Dank!

In die Arena – ein Stufe 0 Trichter mit Gladiatoren

Eigentlich war dieser Post mal als Beitrag für den RSP Karneval im August 2019 gedacht. Ich hatte dann noch auf eine Rückmeldung zu der Übersetzung gewartet und dabei ist es dann auch geblieben. Aber wo das Ding jetzt schon mal fertig ist kann ich es ja trotzdem noch raushauen. Das Thema des Karnevals lautete damals „Gladiatoren, Wrestler & Fallobst“, den Startpost gibt’s beim Würfelheld und die Diskussion wie gewohnt im RSP-Blogs-Forum

Ich war damals im Blog „Living 4 Crits“ auf einen Post aus März 2016 gestoßen: „Into the Arena – 0-level Gladiators for DCCRPG„. Darin wird ein ad-hoc Setting für (halbwegs) historische Gladiatorenkämpfe beschrieben. Zusätzlich zu den bekannten Fantasy-Völkern und den Berufen für die Stufe 0 Charaktere gibt es Nationalitäten und verschieden Ausrüstungsstile.
Neben den regulären DCC Regeln für die Stufe 0 gibt es als einzige zusätzliche Kampfregel einen Malus, wenn man gegen Gegner der eigenen Nationalität kämpft und einen Bonus, wenn man mit einem Kämpfer der eigenen Nationalität zusammen gegen eine andere kämpft. (Den Bonus-Malus-Part durch die Nationalität finde ich eher über, aber da er drin war hab ich’s mal mit übersetzt, kann man aber ja problemlos weglassen.)
Ansonsten wird ganz normal mit Stufe 0 Charakteren gekämpft und am Ende des Abends hat man entweder eine Siegerin und mal ordentlich rumgeknüppelt, oder es steht eine Truppe neuer Abenteurer für eine Kampagne bereit. 

Es handelt es sich wie gesagt um eine Übersetzung eines Posts von „Living 4 Crits“. Als Grundlage für die Übersetzung habe ich den Post einmal durch deepl.com gejagt und darauf aufgebaut.

Das Ganze gibt’s hier als PDF-Download:
https://rumgecrawle.de/wp-content/uploads/2019/08/In-die-Arena.pdf 

Und jetzt: viel Spaß!

Deutsche DCC RPG Podcasts

Im Beitrag von gestern habe ich es bereits erwähnt: es gibt aktuelle deutsche Podcasts zu Dungeon Crawl Classics!

Der Eskapodcast hat sich in Folge 186 mit Andreas Melhorn (Redakteur für’s DCC RPG bei System Matters) zusammengesetzt und eine gute Stunde über das System gesporchen.
Zu finden ist die Folge hier: https://www.eskapodcast.de/2019/08/04/

System Matters selber hat (noch) eine eigene Podcastreihe gestartet, die sich allein um’s DCC RPG drehen wird. Folge 1 ist jetzt erschienen und beschäftigt sich erstmal grob mit dem System und dem Drumherum der Übersetzung.
Diese Folge gibt es an folgenden Stellen zu hören: direkt auf der Seite von System Matters oder direkt abonnieren über deren RSS-Feed oder bei iTunes.

Wer von dem System noch nicht viel gehört hat, dem seien diese beiden Folgen und die neue Reihe von System Matters an’s Herz gelegt.

UPDATE! DCC RPG: Vorbestellungen der deutschen Übersetzung ab HEUTE

UDPATE!

Die zweite Augustwoche geht anscheinend heute los, denn ab sofort kann DCC vorbestellt werden. Also, alle hier lang: https://www.system-matters.de/spiele/dungeon-crawl-classics/dungeon-crawl-classics-vorbestellungsaktion/


System Matters arbeitet seit mittlerweile über zwei Jahren an der Übersetzung von Dungeon Crawl Classics und die Veröffentlichung rückt langsam näher.
Im kürzlich erschienen Eskapodcast #126 und in Folge 1 der neuen DCC RPG Podcastreihe von System Matters wurde jetzt bekannt gegeben, dass der Vorbestellstart für die zweite Augustwoche angedacht ist – sofern nichts mehr dazwischen kommt.
Die Vorfreude steigt also nochmal gewaltig, denn bald kann endlich, endlich vorbestellt werden. Inklusive schicker Luxusausgabe!
Die Veröffentlichung soll nach Möglichkeit zur Spiel im Oktober erfolgen, bei so einem Mammutprojekt kann aber natürlich immer noch etwas dazwischen kommen.

Ich drücke auf jeden Fall alle Daumen, dass sich reichlich Vorbesteller finden und das Projekt ein voller Erfolg wird!

RPG-Blog-O-Quest #34: Lustlosigkeit

Angesichts meiner ewigen Inaktivität hier auf Rumgecrawle könnte man denken, dass das Thema sehr gut auf mich passt. Leider aber nicht, es ist – wie bei so vielen – die Zeit… Ein paar Entwicklungen in Familie und Beruf haben meine (restliche) Freizeit ziemlich implodieren lassen. Das hat natürlich auch schönen Seiten, ein paar Stündchen mehr für’s Hobby wären aber manchmal einfach nett. :D


Da ist die Blog-O-Quest – diesmal vom Würfelhelden organisiert – mal wieder eine nette Gelegenheit einen Beitrag zu verfassen, dann entfällt nämlich schon mal die eigene Ideenfindung ;-)

DIE FRAGEN

1. Jeder geht bestimmt mal durch ein Tal der Lustlosigkeit. Was tut ihr dagegen?

Lustlosigkeit war bei mir eigentlich selten ein Thema für den Bereich Rollenspiel. Das ist (leider) der Tatsache geschuldet, dass ich eh zu relativ wenig komme. Wenn dann mal Zeit ist habe ich eher das Problem, dass ich gar nicht weiß, was ich jetzt tun soll: ein neues Regelwerk lesen, ein altes Regelwerk lesen (^^), Charaktere weiter ausarbeiten, eigene Kampagne planen, was für’s Blog ausdenken, …
Am ehesten trifft Lustlosigkeit wohl dann zu, wenn nur ein Stündchen Zeit ist und ich dann „keine Lust habe“ mich nur kurz an eine Sache zu setzen. Dagegen hilft, wenn ich mir eine konkrete Sache vornehme, z. B. endlich mal die Zauberliste für die nächste Sitzung ordentlich zu schreiben, die Mitschriften vom letzten Abend noch mal durchzugehen, …

2. Wie motiviert Du Dich am Ball zu bleiben – sowohl beim Rollenspiel als auch beim Bloggen?

Beim Bloggen fiel mir das offensichtlich schwer in letzter Zeit, ich möchte gerne zumindest gelegentlich einen Post zu offensichtlich (und dann wohl meist einfachen/kurzen) Themen zu schreiben, denn eigentlich gefällt mir die Hobbyszene / -Blogosphäre ziemlich gut.

3. Schlechte Laune, ob von einem selbst oder eines Mitspielers, können die Spielrunde runterziehen. Was tust Du aktiv dagegen?

Hm… Schlechte Laune bei mir selber ist eher nicht so häufig, eher Passivität / Müdigkeit. Das fällt mir dann nach ’ner Weile auch meist auf und dann versuche ich das zu ändern.

Bei Mitspielern erlebe ich in meinen Runden gelegentlich unnötige / genervte / patzige Regeldiskussionen, wenn sich ein Spieler durch ’ne Regelauslegung benachteiligt sieht. Da hilft es manchmal die Regelfrage schnell zu klären (was bei z. B. D&D 3.5 nicht immer schnell geht ^^), ansonsten beruhigendes Zureden. :D

4. Was sind für Dich absolute Stimmungskiller?

Obengenannte Regeldiskussionen, lange langwierige Kämpfe, sich beleidigt gebende Mitspieler und übermäßiges Offtopic.

5. „Humor ist wenn man trotzdem lacht“ heißt es. Gab es Situationen wo das Lachen schwer fiel?

Im Kontext schlechte Laune gab’s bisher zum Glück noch keine extrem üble Situationen. Für den Bereich daher: eher nein.


Besten Dank an Würfelheld für die Orga!