RPG-Blog-O-Quest #34: Lustlosigkeit

Angesichts meiner ewigen Inaktivität hier auf Rumgecrawle könnte man denken, dass das Thema sehr gut auf mich passt. Leider aber nicht, es ist – wie bei so vielen – die Zeit… Ein paar Entwicklungen in Familie und Beruf haben meine (restliche) Freizeit ziemlich implodieren lassen. Das hat natürlich auch schönen Seiten, ein paar Stündchen mehr für’s Hobby wären aber manchmal einfach nett. :D


Da ist die Blog-O-Quest – diesmal vom Würfelhelden organisiert – mal wieder eine nette Gelegenheit einen Beitrag zu verfassen, dann entfällt nämlich schon mal die eigene Ideenfindung ;-)

DIE FRAGEN

1. Jeder geht bestimmt mal durch ein Tal der Lustlosigkeit. Was tut ihr dagegen?

Lustlosigkeit war bei mir eigentlich selten ein Thema für den Bereich Rollenspiel. Das ist (leider) der Tatsache geschuldet, dass ich eh zu relativ wenig komme. Wenn dann mal Zeit ist habe ich eher das Problem, dass ich gar nicht weiß, was ich jetzt tun soll: ein neues Regelwerk lesen, ein altes Regelwerk lesen (^^), Charaktere weiter ausarbeiten, eigene Kampagne planen, was für’s Blog ausdenken, …
Am ehesten trifft Lustlosigkeit wohl dann zu, wenn nur ein Stündchen Zeit ist und ich dann „keine Lust habe“ mich nur kurz an eine Sache zu setzen. Dagegen hilft, wenn ich mir eine konkrete Sache vornehme, z. B. endlich mal die Zauberliste für die nächste Sitzung ordentlich zu schreiben, die Mitschriften vom letzten Abend noch mal durchzugehen, …

2. Wie motiviert Du Dich am Ball zu bleiben – sowohl beim Rollenspiel als auch beim Bloggen?

Beim Bloggen fiel mir das offensichtlich schwer in letzter Zeit, ich möchte gerne zumindest gelegentlich einen Post zu offensichtlich (und dann wohl meist einfachen/kurzen) Themen zu schreiben, denn eigentlich gefällt mir die Hobbyszene / -Blogosphäre ziemlich gut.

3. Schlechte Laune, ob von einem selbst oder eines Mitspielers, können die Spielrunde runterziehen. Was tust Du aktiv dagegen?

Hm… Schlechte Laune bei mir selber ist eher nicht so häufig, eher Passivität / Müdigkeit. Das fällt mir dann nach ’ner Weile auch meist auf und dann versuche ich das zu ändern.

Bei Mitspielern erlebe ich in meinen Runden gelegentlich unnötige / genervte / patzige Regeldiskussionen, wenn sich ein Spieler durch ’ne Regelauslegung benachteiligt sieht. Da hilft es manchmal die Regelfrage schnell zu klären (was bei z. B. D&D 3.5 nicht immer schnell geht ^^), ansonsten beruhigendes Zureden. :D

4. Was sind für Dich absolute Stimmungskiller?

Obengenannte Regeldiskussionen, lange langwierige Kämpfe, sich beleidigt gebende Mitspieler und übermäßiges Offtopic.

5. „Humor ist wenn man trotzdem lacht“ heißt es. Gab es Situationen wo das Lachen schwer fiel?

Im Kontext schlechte Laune gab’s bisher zum Glück noch keine extrem üble Situationen. Für den Bereich daher: eher nein.


Besten Dank an Würfelheld für die Orga! 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.